Startliste
Rangliste
Ergebnisse
Kategorie

Ausschreibung
Einladung

Bericht
Bilder  Bilder02

Ergebnis auf chess -result

 


 

  

 
 

 

 

18. Ansfeldner Stadtmeisterschaft

16. 04. 2011

69 Schachspieler/innen, davon 17 Schüler und Jugendliche fanden sich am 16. April 2011 im Rathaussaal Haid zu der vom ASK Nettingsdorf-Schach durchgeführten 18. Offenen Ansfeldner Stadtmeisterschaft ein.

       

Da sich die meisten Teilnehmer schon vorangemeldet hatten, konnte das Turnier nach einer kurzen Begrüßung durch Vizebürgermeister Alfred Wituschek pünktlich beginnen. In ruhiger und freundschaftlicher Atmosphäre gab es spannende Spiele und so manches überraschende Ergebnis.

Im offenen Turnier zeigte der junge Grieskirchner Florian Schwabeneder mit dem Turniersieg wieder einmal sein großes Talent und gab nur einen halben Punkt ab. FM Florian Sandhöfner sicherte sich durch einen Sieg in der letzten Runde gegen den drittplatzierten IM Hermann Knoll den zweiten Rang.
Nicht ganz glücklich über den vierten Rang war Adolf Lacina, dafür umso mehr der bestplatzierte Nettingsdorf-Spieler Jürgen Itzenthaler über den fünften Platz, besonders freute ihn sein Sieg gegen den sechsplatzierten IM Christian Weiß.

Den Stadtmeistertitel holte sich mit nur einem halben Buchholzpunkt Vorsprung zum zweiten Mal nach 2008 Gottfried Seebacher vor den Siegern der letzten beiden Jahre Harald Hubner und Sebastian Ringer.

Ansfeldner Stadtmeister 2011

Gottfried Seebacher

Den Seniorenpreis gewann erstmals der Trauner Werner Schmoll vor Ing. Deleja-Hotko Karl und Georg Hochmayr.

   

Bei den Damen waren Sabine Hofer, Riedl Verena und Denise Datscher erfolgreich.

Jugendliche U-18 gewann Lukas Kepplinger vor Florian Charaus und Michael Kern.

 

Bei den Schülern U-15 siegte Lukas Hemetsberger vor Mario Breitenfellner und Leutgeb Elias.

Die Wertung U-12 sicherte sich Julian Wahlmüller durch einen Sieg in der letzten Runde gegen den drittplatzieren Fabian Lindmayer. Zweiter wurde der Trauner Dominik Datscher.

Die Kategoriepreise erhielten Sorin Moraru und Gottfried Seebacher als Beste unter 1807 Elo-Punkte und Johann Lacher als Bester unter 1464 Elo-Punkte.


Turnierleiter und Obmann des ASK-Nettingsdorf-Schach Johann Daxinger mit seinen Helfern - Georg Kreischer, Andreas Sturmberger und Martin Daxinger.

Neben Geldpreisen, Pokalen, Medaillen und Urkunden für die Sieger gab es für alle Teilnehmer Sachpreise, wofür wir uns bei der Gemeinde Ansfelden, der Sparkasse Haid, der Landesgartenschau Ansfelden, Mc Donald’s Ansfelden und der Firma Haas herzlich bedanken.

 

Der ASK Nettingsdorf - Schach bedankt sich bei allen Teilnehmern und Helfern und freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

 

 

Wir bedanken uns bei

Gartenschau Ansfelden 2011